Hafenfest 2014
Druckversion  
Verkaufsangebot
Kartenvorverkauf
Anfahrt
Sehenswürdigkeiten
Ortsteile
Veranstaltungen
Wassersport
Freizeitangebot
Fahrgastschiff
Angelkarte
Natur
Ausstellungen
Künstler
Museen
Museumsschiff

 

Tourist-Information in Zehdenick

  

Herzlich Willkommen in der Tourist-Information des Fremdenverkehrsverein Zehdenick e.V.


Die Havelstadt Zehdenick liegt im Land Brandenburg, 50 km nördlich von Berlin. Die Stadt Zehdenick und zugehörige Ortsteile gehören zum Reisegebiet " Ruppiner Seenland " und zum Landkreis Oberhavel. Die Stadt Zehdenick und Umgebung ist eine der bedeutendsten und interessantesten Urlaubsregion in ganz Brandenburg - und noch dazu eine der familienfreundlichsten Deutschlands.

Ausgeschilderte Wasser-, Rad- und Wanderwege sind vorhanden, auf denen man die Region selbständig erkunden kann. Durch Zehdenick  führt der internationalen Radweg Berlin –Kopenhagen, der Havelradweg, der Wanderweg E 10,  die Deutsche Tonstraße und die Havel.

Wer Ruhe und Erholung sucht, der findet bei uns die besten Bedingungen. Erholen und entspannen kann man sich heute überall, was im Einzelnen hier vor Ort möglich ist, darüber wollen wir Sie auf unseren Internet-Seiten informieren.


Hier finden Sie uns:
Am Markt 11 /denkmalgeschütztes Rathaus
16792 Zehdenick
Unsere Einrichtung ist auch behindertengerecht.


Klicken Sie auf die Karte, um das Faltblatt "Tourist-Information Zehdenick" herunterzuladen.

 

Unser Service:

Prospekte und Informationsmaterial

  • Zimmervermittlung
  • Hotel, Bungalow, Privatzimmer, Reiterhöfe
  • Verkauf von Angelkarten, Ansichtskarten, Stadtpläne, Wander-, Wasser- und Radkarten, Bücher usw.
  • Vermittlung, Auskünfte, Angebote von Kutschfahrten, Fahrradverleih, Ausstellungen
  • Stadt- u. Klosterführung, Radtouren und geführte Wanderungen
  • Veranstaltungskarten, Veranstaltungspläne
  • Auskünfte, Anmeldungen, Buchungen Motorbootvercharterung mit und ohne Führerschein,
  • Gestaltung von Tagesprogrammen individuell zugeschnitten für Familienfeiern, Vereine, Schulklassen, Klassentreffen usw. mit Übernachtung, Verpflegung, Kulturprogramm, Ausflüge auf Wunsch mit Transfer, Freizeitmöglichkeiten u.vm.
  • Geschenkgutscheine
  • Kartenvorverkauf
  • Bühnenverleih Größe: 5,00 m x 7,50 m Höhe 0,80 m, 6 Stellvarianten 1,25 bis 7,70 m x 5,00 m

Wir bieten umfangreiches Informationsmaterial über Zehdenick und die Region an:

(siehe Verkaufsangebote)



Heute in Zehdenick:
26.März.2015, Donnerstag
Ort: Zehdenick: Ziegelhof - Vinothek & Kräuterei
Heidi Rehak "IdeenReichPapier"

Tel.:03307-310883

Weitere Informationen
26.März.2015, Donnerstag 09:30 Uhr - 10:00 Uhr
Ort: Klosterscheune Zehdenick, Am Kloster
„ökofilmtour“ 2015 zu Gast in Zehdenick
Donnerstag, 26. März 2015 / 9:30 & 10:30 Uhr

Die Dschungelkinder

2014 / Dokfilm für Kinder / FF-movie.tv im Auftrag des rbb / 26 Minuten / ab 5 Jahren

A/R: Frank Feustle ; K: Frank Feustle

Für die 13jährige Mackline ist der Dschungel etwas ganz Besonderes: „Ohne Wald können wir nicht leben, wir müssen ihn bewahren. Mein Herz und meine Seele sind hier Zuhause. Ich werde immer ein Waldmensch bleiben!“
Mackline gehört zu den Batwa, einem Waldvolk, das im Grenzgebiet zwischen Uganda und Kongo lebt. Weniger als 3.000 Menschen zählt ihr Volksstamm nur noch. Früher lebten die Batwa-Pygmäen traditionell als Jäger und Sammler in friedlicher Koexistenz mit den Tieren des Waldes. Aber sie wurden vertrieben, als dort ein riesiges Naturschutzgebiet für die letzten Berggorillas entstand. Seit kurzem gibt es jedoch wieder Hoffnung: In einen Teil des Waldes dürfen die Batwa nun zurückkehren, Heilpflanzen suchen, Honig in den Urwaldwipfeln aufspüren und ihre heiligen Zeremonienplätze besuchen. Mackline und ihr Bruder Wilber kommen gern hierher, um gemeinsam mit ihren Familien die uralten Traditionen zu leben. In ihrem abgelegenen Heimatdorf gibt es keine Schule. So fahren die Geschwister drei Stunden mit einem Motorradtaxi über holprige Pisten, um ihr Internat zu erreichen! Hier werden sie die nächsten drei Monate verbringen. Die Schule ist für Mackline sehr wichtig, denn sie möchte einmal Ärztin werden, aber manchmal plagt sie das Heimweh: „Nachts träume ich von meiner Heimat, von meinem geliebten Wald. Von dem Ort, für den mein Herz schlägt.“
Nach 12 Wochen Mathe und Englisch, Stillsitzen auf der Bank und Schuluniformzwang haben Mackline und Wilber Ferien! Schuhe in die Ecke, endlich wieder Zuhause bei ihrer Familie und der geliebten Natur.
Inzwischen wurden einige Batwa-Männer zu Rangern ausgebildet, um die fast ausgestorbenen Berggorillas im kriegerischen Grenzgebiet zum Kongo zu schützen. Darunter auch Macklines Onkel Kakuru. Dieser hat eine ganz besondere Überraschung für die Beiden: Zum ersten Mal bekommen die Geschwister die Möglichkeit, sich mit ihm auf die Suche nach den extrem seltenen Berggorillas zu machen. Mit Erfolg!

Do. 26. März 2015 / 12:00 & 19:30 Uhr

Giftige Geschäfte – Der Elektromüllskandal

2014 Frankreich/Spanien / Dokumentarfilm / Media 3.14 Koproduktion: Yuzu Productions, Paris / Al Jazeera English / ARTE Franche ; Televisión Española; Televisió de Catalunya / 86 Minuten

A/R: Cosima Dannoritzer ; K: David Attali, Jean-Lus Bréchat, Carla d’Arnaude, André Dekker, Hervé Glabeck, Andrew Land, Aurélie Macedo, Marc Martínez Sarrado, Christina Monclús, Daniel Novo, Michele Orlando, David Ramos, Claire Robiche…

Die GPS-Jagd! Was passiert mit unserem Schrott?
Nach Schätzung der Vereinten Nationen produzieren die Deutschen jedes Jahr zwei Millionen Tonnen Elektroschrott. In Fernsehern, Computern, DVD-Spielern, Stereoanlagen, Kühlschränken, Smartphones stecken giftige Stoffe wie Arsen, Blei, Cadmium, Quecksilber, Dioxin. Der Export kaputter Elektrogeräte in Staaten, die nicht der OECD angehören, ist deshalb verboten. Der Gesetzgeber will verhindern, dass die Entwicklungsländer zur Müllhalde für unseren giftigen Schrott werden.
Trotzdem gelangen jedes Jahr nur 700.000 Tonnen Elektroschrott in das deutsche Recyclingsystem. Was mit den restlichen 1,3 Millionen Tonnen passiert, weiß niemand so genau. Sie verschwinden einfach. Offenbar nach Afrika. Aber warum? Und wer verdient daran?
Bis zu 50 Millionen Tonnen Elektroschrott – Computer, Fernseher, Handys, Haushaltsgeräte – werden jährlich in den Industrieländern entsorgt. 75% davon kommen nie im offiziellen Recycling-System an, und eine Menge wird illegal nach Indien, China oder Afrika verschifft. Das illegale Recycling und Exportieren von Elektroschrott ist ein Millionengeschäft, das die Umwelt schädigt, und die Umgebung und die Gesundheit derjenigen zerstört, die gezwungen sind, damit zu leben. Dieser Film nimmt den Zuschauer auf eine atemberaubende Ermittlungsreise nach Europa, China, Afrika und die USA mit. Er enthüllt, wie das europäische Recyclingsystem durch mangelhafte Kontrollen, Geldgier und Korruption unterwandert und von illegalen Exporteuren ausgenutzt wird; wie Zollbeamte in Europa und Asien vergeblich gegen die wachsende Flut von Elektroschrott ankämpfen, die täglich die Meere überquert; warum die USA der größte Exporteur von allen sind; und wie ganze Städte in China mit unseren entsorgten Geräten überschwemmt werden, die dort ohne jeglichen Gedanken an die Umwelt oder die Zukunft ausgeschlachtet werden.
Eine der Konsequenzen ist, dass recycelte und möglicherweise schadhafte Computerchips in die Produktionskette von Elektronik gelangen, die in unserem Alltag eine Schlüsselrolle spielt - wie z.B. Kontrollsysteme für öffentliche Verkehrsmittel - und wo sie ein großes Sicherheitsrisiko verursachen. Schauen zu viele von uns absichtlich weg? Können wir diese giftige Flut noch stoppen, bevor es zu spät ist?



Weitere Informationen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kontakt:

Wir informieren und beraten Sie gern.

Ansprechpartner: Frau Weise und Frau Stahlbaum

Fon: 03307/2877
Fax: 03307/420877

Email: info@fremdenverkehrsbuero-zehdenick.de

Am Markt 11/ denkmalgeschütztes Rathaus
16792 Zehdenick



Unsere Öffnungszeiten:

Mitte Mai - Mitte Oktober
Mo - Fr 9:00 Uhr - 17.00 Uhr
Sa / So 10:0 Uhr - 13:00 Uhr
       
Mitte Oktober - Mitte Mai
Mo - Fr 9:00 Uhr - 16.00 Uhr

 

 
 
       

 



Kontakt | Sitemap | Impressum