Tourist-Information in Zehdenick


Herzlich willkommen in der Tourist-Information Zehdenick.




Die Havelstadt Zehdenick liegt im Land Brandenburg, 50 km nördlich von Berlin.
Die Stadt Zehdenick und zugehörige Ortsteile gehören zum Reisegebiet " Ruppiner Land " und zum Landkreis Oberhavel.
Die Stadt Zehdenick und Umgebung ist eine der bedeutendsten und interessantesten Urlaubsregion
in ganz Brandenburg - und noch dazu eine der familienfreundlichsten Deutschlands.

Ausgeschilderte Wasser-, Rad- und Wanderwege sind vorhanden, auf denen man die Region selbständig erkunden kann. Durch Zehdenick  führt der internationalen Radweg Berlin –Kopenhagen, der Havelradweg, der Wanderweg E 10,  die Deutsche Tonstraße und die Havel.

Wer Ruhe und Erholung sucht, der findet bei uns die besten Bedingungen.
Erholen und entspannen kann man sich heute überall, was im Einzelnen hier vor Ort möglich ist,
darüber wollen wir Sie auf unseren Internet-Seiten informieren.

Hier finden Sie uns:

Schleusenstraße 22 / Elisabethmühle
16792 Zehdenick




Klicken Sie auf die Karte, um das Faltblatt "Tourist-Information Zehdenick" herunterzuladen.


Unser Sercice:



Wir bieten umfangreiches Informationsmaterial über Zehdenick und die Region an:

(siehe Verkaufsangebote)





Kontakt:
Wir informieren und beraten Sie gern.

Ansprechpartner: Frau Weise und Frau Stahlbaum

Fon: 03307/2877
Fax: 03307/2877

Email: info@fremdenverkehrsbuero-zehdenick.de

Schleusenstraße 22 / Elisabethmühle
16792 Zehdenick



Unsere Öffnungszeiten:

Mitte Mai - Mitte Oktober
Mo - Fr 8.30 Uhr - 17.00 Uhr
Sa 8.30 Uhr - 12.30 Uhr

Mitte Oktober - Mitte Mai
Mo - Fr 8.30 Uhr - 16.00 Uhr




Schiffermuseum:

April bis Oktober
Di - So 10.00 Uhr - 17.00 Uhr
23.September.2014, Dienstag
Ort: Mildenberg Gasthaus Alter Hafen im Ziegeleipark
Dauerausstellung "Stadtlandschaften" von Ines Kneisel
26.05.-01.11.2014 - Dauerausstellung

„Stadtlandschaften“
Am 26. Mai um 18.00 Uhr eröffnet die Ausstellung „Stadtlandschaften“ von Ines Kneisel im Saal des Gasthauses Alter Hafen im Ziegeleipark Mildenberg. Die Malerin ist zwar Berlinerin, aber seit 20 Jahren hat sie ein zweites Zuhause in Mildenberg. Ein Großteil der Bilder, die sie bis zum Herbst im Gasthaus ausstellen wird, entstanden in Brandenburg, so zum Beispiel während eines Workshops im Ziegeleipark und bei einer Studienreise durch den Oderbruch.
Ines Kneisels Bilder zeigen oft Städte an Flüssen, wobei sich die Häuser in den Spiegelungen aufzulösen scheinen, Traumwelten werden. Dabei gibt die Malerin ihren Stadtimpressionen eine Farbigkeit, die der alltägliche Blick dort nicht finden würde. Ziegeltöne, das Farbenspiel von Wasser, die breite Farbpalette von Sand. Diese intensive Farbigkeit begeistert auch beim zweiten Hinschauen.
Ines Kneisel wurde 1964 in Berlin geboren, ist Kunsterzieherin und Grundschullehrerin in Pankow. Zur Ausstellungseröffnung wird sie anwesend sein und in ihre Arbeiten einführen.

www.gasthaus-alter-hafen.de


Weitere Informationen
23.September.2014, Dienstag 10:00 Uhr - 18:00 Uhr
Ort: Kappe Kirche
Ausstellung: Sharnaka
„Sharnaka“,
eine Ausstellung der Malerin Nora Darwish.
Vernissage am 10. August 2014, 11 Uhr, in der Kulturkirche Kappe
Die Ausstellung kann zu den Veranstaltungen oder nach Terminvereinbarung in der Kapper Kirche bis 24. September 2014 besichtigt werden.
Sharnaka ist eine Auswahl neuer Arbeiten, die sich mit der aktuellen
Situation in Syrien auseinandersetzen. Im Mittelpunkt steht der Kreislauf
von Protest und Tod die, die Ereignisse in ihrer Heimat seit drei Jahren
transformiert haben. Zentrales Motiv ist der Kokon als Träger von Hoffnung.

Nora Darwish wurde 1978 in Damaskus geboren wo sie auch Kunst studiert hat. In
Frankreich studierte sie später Kunstgeschichte. Sie arbeitete mehrere Jahre
als Dozentin in ihrer Syrischen Heimat. Sie hat in Syrien, Deutschland und
in England ausgestellt. Vor kurzem leitete sie gemeinsam mit Fritz Best in
Amman ein Projekt zur Traumabewältigung für syrische Flüchtlinge
(mirror-image.info)



Weitere Informationen